KLIMATRONIC PROGRESS 9 – Preis-Liestungsverhältnis ok

Wir haben das gerät seit letztem sommer. Monoblock-klimageräte sind generell laut, da sie ja in der wohnung stehen. Die kühlleistung ist wie bei jedem monoblockgerät hauptsächlich davon abhängig, wie warm die luft ist, die automatisch reingezogen wird. Monoblockgeräte “entsorgen” die abwärme durch den schlauch nach draußen, nur wird dem raum dabei viel luft entzogen, die durch türen, fenster usw. Nachfließt und da diese im sommer meist wieder wärme mitbringt, ist der kühleffekt mittelmäßig. Aber man kann das recht einfach optimieren, in dem man das gerät auf zwei-schlauch-betrieb umbaut. Wie man das macht könnt ihr im forum kaelte-treffpunkt nachlesen. Dort gibt es zahlreiche beispiele für erfolgreiche umbauten von ein-schlauch-geräten. Alles natürlich auf eigene gefahr, aber es funktioniert.

Preis-liestungsverhältnis ok. Angesichts des relativ günstigen preises ist die leistung des geräts ok, so man es mit gleichklaasigen geräten dieser preisklasse vergleicht. Immerhin lässt sich die raumtemperatur gegenüber der außentemperastur um einige grad herunter kühlen, bei besonders großer hitze (30 grad und mehr) darf man aber nicht erwarten, angenehme 20 bis 22 grad im zimmer zu haben – weniger als 24 bis 25 grad sind nicht drin, aber auch damit kann man (über)leben. Möglicherweise ist die kühlleistung beim anschluss an einen abluftschacht besser, aber diese option steht mir leider nicht zur verfügung, weshalb ich die abluft durch das gekippte fenster ableiten muss. Wie erwartet war der abluftschlauch zu kurz, aber das war kein großes problem, da man in diversen baumärkten durchaus auch längere schläcuhe erhält, die meist auch noch von besserer qualität als die originalschläuche sind. Ich habe mir einen aluschlauch besorgt, der sich bis auf 2,5 meter “ausfahren” lässt, damit kann jedes fenster problemlos erreicht werden. Hat micvh zwar weitere 50 euro gekostet, aber das war es allemal wert, da dieser schlauch die wärme tatsächlich nach draussen ableitet, während der originalschlauch sich stark erwärmt und dadurch einen teil der wärme noch im raum wieder abgibt. Den von anderen benutzern bemängelten hohen geräuschpegel finde ich nicht so extrem, aber das ist vermutlich ansicvhtssache. Vielmehr stört mich hingegen die timerfunktion, da man nur das nächste ein- oder ausschalten des geräts einstellen kann, eine wiederholende programmierung ist jedoch leider nicht möglich. Laut beschreibung soll auch die kühlleistung einstellbar sein, das trifft jedoch nicht zu, lediglich die ventilationsstufe ist einstellbar.

  • Für das Geld einwandfrei
  • Ordentliches Gerät, zumal für diesen Preis!
  • gar nicht schlecht

Ordentliches gerät, zumal für diesen preis. Also ich kann die vielen negativen bewertungen für diese gerät einfach nicht nachvollziehen. Zum beispiel schreibt jemand, dass die rollen von minderwertiger qualität seien. Nun, im prinzip hat er schon recht. Aber für diesen preis kann ich nicht noch hochwertige rollen erwarten. Wenn das gerät einmal an seinem platz steht, dann bleibt es dort auch stehen. Und für eine gelegentliches umherfahren reichen die rollen vollkommen aus. Man geht ja schließlich mit dem klimagerät nicht spazieren. Ein weiteres mitglied schreibt in seiner bewertung, dass der abluftschlauch heiß wird. Bei mir läuft das klimagerät 8-10 stunden täglich und der abluftschlauch wird vielleicht warm, aber noch niemals ist er heiß geworden.

Preis-liestungsverhältnis ok. Angesichts des relativ günstigen preises ist die leistung des geräts ok, so man es mit gleichklaasigen geräten dieser preisklasse vergleicht. Immerhin lässt sich die raumtemperatur gegenüber der außentemperastur um einige grad herunter kühlen, bei besonders großer hitze (30 grad und mehr) darf man aber nicht erwarten, angenehme 20 bis 22 grad im zimmer zu haben – weniger als 24 bis 25 grad sind nicht drin, aber auch damit kann man (über)leben. Möglicherweise ist die kühlleistung beim anschluss an einen abluftschacht besser, aber diese option steht mir leider nicht zur verfügung, weshalb ich die abluft durch das gekippte fenster ableiten muss. Wie erwartet war der abluftschlauch zu kurz, aber das war kein großes problem, da man in diversen baumärkten durchaus auch längere schläcuhe erhält, die meist auch noch von besserer qualität als die originalschläuche sind. Ich habe mir einen aluschlauch besorgt, der sich bis auf 2,5 meter “ausfahren” lässt, damit kann jedes fenster problemlos erreicht werden. Hat micvh zwar weitere 50 euro gekostet, aber das war es allemal wert, da dieser schlauch die wärme tatsächlich nach draussen ableitet, während der originalschlauch sich stark erwärmt und dadurch einen teil der wärme noch im raum wieder abgibt. Den von anderen benutzern bemängelten hohen geräuschpegel finde ich nicht so extrem, aber das ist vermutlich ansicvhtssache. Vielmehr stört mich hingegen die timerfunktion, da man nur das nächste ein- oder ausschalten des geräts einstellen kann, eine wiederholende programmierung ist jedoch leider nicht möglich. Laut beschreibung soll auch die kühlleistung einstellbar sein, das trifft jedoch nicht zu, lediglich die ventilationsstufe ist einstellbar.

Merkmal der KLIMATRONIC PROGRESS 9.0+ mobiles lokales Klimagerät [12389] [EEK A] (Für Räume bis 80 m³ (~34m²), Kühlen + Entfeuchten, 9.000 BTU/h, alu gebürstet)

  • 2 in 1: Kühlen und Entfeuchten
  • Energieeffizienzklasse A
  • Swing-Funktion, Fernbedienung, Timer-Funktio
  • 2 in 1: Kühlen + Entfeuchten – geeignet für Raumgrößen bis 80 m³ (~34 m²)
  • Kühlleistung 9.000 BTU/h (Energieeffizienzklasse A)
  • Luftumwälzung 320 m³/h (3 Ventilationsstufen)
  • Entfeuchtungsleistung 1,2 l/h
  • Swing-Funktion, Fernbedienung, Timer-Funktion, Sonderzubehör separat erhältlich

Man sieht dem gerät auf den ersten blick die eher minderwertige verarbeitung an. Sehr störend sind die fehlenden griffmulden an der seite, dadurch ist das gerät von einer person praktisch nicht zb über stiegen zu transportieren. Der abluftschlauch ist ziemlich lang und gar nicht so steif wie hier geschrieben wurde, die bedienung babygaga. Es kühlt und das ist die hauptsache.

Für den preis jedenfalls in ordnung. Das gerät wird in einem musikerproberaum verwendet, dachboden, keine isolierung im dach, im hochsommer hat es da leicht einmal 45 grad. Dass dieses gerät nicht wunder vollbringen kann, war mir klar. Da müsste man schon etwas tiefer in die tasche greifen. Für den preis aber eine gute leistung. Selbst wenn die luft nicht ausreichend gekühlt wird, so merkt man doch nach ca 2-stündigem musizieren (5 köpfige band auf ca. 15m^2), dass die luftqualität deutlich besser ist, da die luft auch merkbar entfeuchtet wird. Besten KLIMATRONIC PROGRESS 9.0+ mobiles lokales Klimagerät [12389] [EEK A] (Für Räume bis 80 m³ (~34m²), Kühlen + Entfeuchten, 9.000 BTU/h, alu gebürstet) Einkaufsführer

amazondebei